Kategorien

Achtung DSGVO-Verstoß! DSGVO Abmahnwelle- was tun?

Aufgrund von DSGVO-Verstoß: Niederösterreichischer Rechtsanwalt versendet erstzunehmendes Unterlassungsschreiben, in dem ein Beitrag von 190 Euro für einen Vergleich gefordert sowie für die Mandantschaft ein Auskunftsbegehren gem. Art. 15 DSGVO gestellt.

In diesem Blog erfährst Du über den DSGVO-Verstoß, was die Gründe hinter dieser Abmahnung sind und wie Du am besten vorgehen könntest, wenn Du eine DSGVO-Verstoß Abmahnung erhalten hast.

DSGVO-Verstoß: Was wird hier vorgeworfen und warum?

DSGVO-Verstoß wird aufgrund einer datenschutzwidrigen Übertragung von personenbezogenen Daten (IP-Adresse der Websiten-Nutzer) an Google wegen der Einbindung von Google Fonts/Webfonts auf Websites vorgeworfen!

Warum? Google stellt kostenlos eine Vielzahl an Fonts (Schriftarten; Google Fonts/Webfonts) zur Verfügung und ermöglicht eine kostenlose Nutzung verschiedener Schriftarten. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man Google Fonts auf seiner Website verwenden kann. Die erste ist diese lokal einzubinden, und die zweite ist, diese extern zu laden. Der lokale Einbau von Google Fonts führt zu keinem DSGVO-Verstoß. Aber bei der externen Ladung von Google Fonts kommt es zu einem datenschutzrechtlichen Problem. Grund dafür ist: Hierbei werden die Fonts auf den Servern von Google gespeichert, und da die Google Server in den USA verbunden sind, wird die IP-Adresse des Nutzers (personenbezogene Daten) an Google übermittelt.

DSGVO-Verstoß Abmahnung erhalten, was tun? Wie kann ich einen DSGVO-Verstoß vermeiden?

Was zu tun ist, wenn Du eine solche anwaltliche E-Mail erhalten hast oder einen DSGVO-Verstoß vermeiden möchtest:

  • Überprüfe, ob die Rechtsverletzung korrekt dokumentiert ist! Eine ausführliche Überprüfung der Daten und der Formulierung. Die WKO empfiehlt, den Vorwurf vorerst rechtlich und technisch überprüfen zu lassen. Falls die Vorwürfe nicht stimmen, dann melde dies auf jeden Fall Deinem Rechtsanwalt.
  • Die Frist beachten! Innerhalb der gesetzten Frist handeln. Oder unbedingt eine Fristerstreckung von 1-2 Wochen zu ersuchen.
  • Laut WKO könntest Du Dich, falls Du von einer DSGVO-Verstoß Abmahnung betroffen bist, unter der Website des WKO Kontaktanwalts Dr. Schweiger registrieren:

        https://www.dataprotect.at/2022/08/19/google-fonts-abmahnung-die-n%C3%A4chste-welle/

  • Deine Website unbedingt (auch wenn Du jetzt nicht davon betroffen bist) datenschutzkonform gestalten! Überprüfe auf jeden Fall, ob Deine Website datenschutzkonform ist.
  • Sicherherstellung einer DSGVO-optimierten Einbindung von Google Fonts auf Deiner Website. (z.B. Lokaler Einbau von Google Fonts, …)
  • Deaktivierung von Google Fonts! Deaktiviere und entferne das Google Fonts auf Deiner Website.

Falls Dir die Deaktivierung und das Entfernen von Google Fonts/Webfonts auf Deiner Website zu technisch scheint, mache Dir keine Sorgen, als IT-Unternehmen könntest Du uns in Bezug auf DSGVO-Verstoß aus einer Hand anvertrauen. Kontaktiere uns wegen einer Überprüfung, ob Deiner Website DSGVO-Konformen entspricht! Wir heben auch gerne Dein Problem auf und entfernen sowie deaktivieren gerne das Google Fonts / Webfonts auf Deiner Website. Nimm mit uns Kontakt auf, wir stehen Dir gerne zur Seite und unterstützen Dich gerne jederzeit.

Fazit:

DSGVO-Verstoß vermeiden: Der beste Weg hier ist, Deine Website auf jeden Fall datenschutzkonform zu gestalten! Überprüfe, ob Du Google Fonts auf Deiner Website verwendest bzw. ob Google Fonts auf Deiner Website eingebaut ist und ob Deine Website DSGVO-Konformen entspricht, um einen DSGVO-Verstoß zu vermeiden. Dies übernehmen wir auch gerne für Dich, egal ob Du eine Überprüfung, eine Deaktivierung oder eine DSGVO-optimierte Einbindung von Google Fonts/Webfonts benötigst!

Mache Dir keine Sorgen, falls Du eine DSGVO-Verstoß Abmahnung erhalten hast. Lasse Dich sich rechtlich und technisch beraten und melde es der Wirtschaftskammer (WKO).

Diese Beiträge könnte Dich auch interessieren: Was ist WordPress?, Förderungen im Überblick, Ist SEO sinnvoll?, kostenlose SEO Analyse

Quellen:

https://news.wko.at/news/burgenland/Warnung-vor-Abmahnwelle-betreffend-DSGVO-Verstoss.html

https://www.dataprotect.at/2022/08/19/google-fonts-abmahnung-die-n%C3%A4chste-welle/

https://news.wko.at/news/oberoesterreich/Unterlassungsschreiben-samt-Auskunftsbegehren.html

https://www.it-recht-kanzlei.de/google-fonts-forderung-schadensersatz-privatperson.html

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Genug gelesen?

Dann lass uns unverbindlich und kostenlos miteinander sprechen. Wir verwandeln Deine Idee in ein Konzept und beraten Dich gerne.

Genug gelesen?